Violine

Alter
ab 6
Miete
ab Fr. 18.-- /Monat
Lehrkräfte
Antonio Vivaldi, Concerto G-Dur

Die Violine

In der Familie der Streichinstrumente ist die Violine das kleinste, am höchsten gestimmte Instrument. Als eines der Hauptinstrumente der traditionellen europäischen Kunstmusik haben unendlich viele Komponisten für sie geschrieben. Dank den verschiedenen Grössen 1/8, 1/4, 1/2, 3/4, 4/4, kannst Du das Instrument, je nach persönlicher Neigung, schon sehr früh zu lernen beginnen. Wenn Du Lust hast, kann Dich die Violine später in praktisch jede Stilrichtung begleiten, z.B. Orchester, Kammer- musik, Jazz, Tango, Volksmusik, Popmusik, usw.

Wenn das Kind anfängt Geige zu spielen empfiehlt es sich ein passendes Instrument beim Geigenbauer zu mieten.Später wenn ihr Kind schon auf einer ganzen Geige=4/4 spielt, die Spielfreude anhält und es klar ist, dass er, sie weiter spielen will ist der Kauf einer Geige zu überlegen.

MUSIKSTILE
Klassik, Volksmusik, Weltmusik, Rock/Pop/Jazz
UNTERRICHTSARTEN
Einzelunterricht, Gruppenunterricht nach Möglichkeit
ÜBEN
Das Erlernen eines Instruments erfordert regelmässiges Training Zuhause
SCHNUPPER-ABOS
Schnupperabos à Fr. 20.- können auf dem Sekretariat bestellt werden (071 891 24 05)



Das Violoncello

Das Violoncello, in der Abkürzung häufig auch Cello genannt, ist das Bassinstrument der Geigeninstrumente, sozusagen der grosse Bruder der Violine (Geige) und der Viola (Bratsche). Das Cello istgebaut wie eine Geige, nur die Dimensionen sind grösser und das Instrument klingt somit tiefer.
Das Violoncello wird sehr vielfältig eingesetzt: Es bildet (zusammen mit dem Kontrabass) das Fundament für jedes Orchester. Bis zur Zeit der Klassik wurde das Violoncello im Orchester meist nur als Bassinstrument verwendet und spielte die gleiche Stimme wie der Kontrabass. Erst in der Romantik erhielten beide Instrumente ihre eigenen Stimmen.
Dank seinem grossen Tonumfang und seiner warmen, sonoren Klangfarbe wird das Cello häufig auch solistisch eingesetzt. Als Begleitinstrument (in der Barockmusik als Basso continuo) hat das Cello eine wichtige Aufgabe. Cellistinnen und Cellisten haben schon relativ früh die Möglichkeit, auf diese Weise mit anderen zusammen zu musizieren, da die Begleitstimme oft einfacher gesetzt ist als diejenige des Melodieinstruments oder des Klaviers.
Das Cello hat auch einen festen Platz in der Appenzeller Streichmusik und dient oft als wunderbare Ergänzung zu den weit auseinander liegenden Stimmlagen des Kontrabasses und der Melodieinstrumente.
Wenn das Kind anfängt Cello zu spielen empfiehlt es sich ein passendes Instrument in "kindgerechter" Grösse beim Geigenbauer zu mieten. Später, wenn ihr Kind schon auf einem "Ganzen Cello" spielt, die Spielfreude anhält und es klar ist, dass er/sie weiter spielen will ist der Kauf eines Cellos zu überlegen.